Fischdecke

Ich hab’s geschafft, die Fischdecke ist fertig.

160607_Quilt_1

160607_Quilt_2

Nochmals herzlichen Dank für all die tollen Fischdruckstoffe vom Frühlings MailArt-Projekt!

Die nächsten Wochen und Monate wird es etwas ruhiger hier im Blog. Ich erwarte unser zweites Kind in den nächsten Tagen. Umso erleichterter bin ich, dass ich dieses tolle Nähprojekt rechtzeitig abschliessen konnte.

Eine Decke entsteht

Letzte Woche habe ich nochmals Fische gedruckt, damit ich genügend Stoff für eine Überwurfdecke habe. Allerdings war das Sieb schon nicht mehr ganz so frisch wie beim ersten Gebrauch – es war schon ziemlich wellig und an einigen Stellen floss die Farbe davon.

160524_Fisch-Druck

Dann ging es ans Zerschneiden der Stoffe und ans Puzzeln. Keine leichte Aufgabe, schon gar nicht bei Dreiecken. Ich wollte, dass kein Stoff vom MailArt-Projekt im Ganzen unterging und ergänzte mit uni-farbenen Dreiecken. Einzig den Stoff von Eva Maria habe ich nicht verschnitten – das brachte ich nicht übers Herz.

160524_Quilt_1

160524_Quilt_2

Der nächste Schnritt ist das Nähen. Hoffentlich krieg ich das so hin, wie ich mir das ausmale.

Fischschwarm making-of

Unterdessen sind meine Fisch-Stoffe hoffentlich an ihren Destinationen angekommen und ich möchte euch das Making-of zeigen.

Über die ersten Versuche habe ich bereits berichtet. Gestartet bin ich mit ersten Skizzen.

160511_1_Skizzen

Die gewellten Fische habe ich dann im Illustrator nachgezeichnet und mit dem Schneideplotter aus Vinyl-Folie geschnitten. Diese konnte ich dann auf den gebastelten Siebdruckrahmen aufkleben. Die Anleitung habe ich auf Youtube gefunden.

160511_2_Sieb

Die grosse Herausforderung war es nun, den Rahmen so auf dem Stoff zu platzieren, dass sich die Fische nahtlos aneinander reihen, ohne dass ich das Sieb auf noch nasse Farbe legen musste. Ich druckte mir also den Fischschwarm aus und bastelte mir eine Lehre zum Platzieren des Rahmens.

160511_3_Schnittmuster

160511_4_Druck

Zum Glück trocknete die Farbe relativ schnell und ich konnte die Zwischenräume bedrucken. Leider unterschätzte ich den Farbverbrauch und das anfängliche Hellblau wurde immer mehr zu Weiss.

160511_5_Farbe1

Jetzt fehlten nur noch die Fische, die gegen den Strom schwimmen. Diese sollten auch farblich aus dem Rahmen fallen und ich wählte ein Bordeaux (ganz entgegen der Farbvorgabe). Damit ich den Rahmen richtig platzieren konnte, schnitt ich auch Teile der bereits gedruckten Fische aus der Folie, klebte diese aber mit transparentem Klebstreifen ab und hoffte auf genügend Durchblick.

160511_6_Sieb2

Ich hab riesige Freude am Resultat – das Siebdrucken hat wunderbar geklappt. Da ich das Muster jeweils zueinander versetzte (damit sich die farbigen Fische etwas verteilten), gab es unten und oben zusätliche Fische. Diese wollte ich nicht abschneiden und so erhielten 3 Teilnehmerinnen leicht grössere Stoffstücke.

160511_7_Stoff7

Das Fischmuster habe ich dann versucht mit Acryl-Farbe auf die Couverts zu drucken, doch das misslang total. Die Farbe war wohl zu flüssig und verschmierte auf dem Papier. Darum gibt es davon nun keine Fotos… Ich hoffe, es lag an der Farbe und nicht am Sieb, denn damit möchte ich noch mehr Fische auf den noch vorrätigen blauen Stoff drucken. Auch wenn es unterdessen schon ziemlich wellig geworden ist (vermutlich würde es sich lohnen professionelle Siebe zu kaufen, bloss weiss ich nicht, ob sich die Vinyl-Folie von diesen dann wieder restlos lösen lässt…)

160511_Stoff7

Nun bin ich ganz begeistert vom Siebdrucken zuhause. Ganz herzlichen Dank an Michaela für die Organisation und den Ankick dieses Experiment zu wagen!

nochmals Fische

Am Montag durfte ich den (leider schon) letzen Fischstoff aus dem Briefkasten fischen. Ich freue mich total an meiner schönen Sammlung von der FrühlingsMailArt.

160510_Stoff8

Ich hoffe, meine Stoffe sind unterdessen bei allen angekommen und werde demnächst ein Making-of zeigen.

Auch habe ich mir heute noch mehr Stofffarbe gekauft – in der Absicht, den restlichen blauen Stoff hier auch noch zu bedrucken. Dann geht es wohl schon bald ans Zuschneiden der schönen Stoffe…

Wunderbare Fischpost

Am Samstag erhielt ich wunderbare Fischpost. Zum grossen Glück habe ich den Briefkasten erst geleert, nachdem ich meine Stoffe zur Post gebracht hatte…

160503_Fischpost

Da passt einfach alles zusammen und die Ausführung ist einfach perfekt – das freut mein Designer-Herz riesig. Umschlag mit Fisch-Marken, tolle Karte und ein extra Fischpaar auf Stoff.

Und der Stoff erst, da muss ich mir also ernsthaft noch überlegen, ob ich den tatsächlich verschneiden möchte…

160503_Stoff6

Ganz herzlichen Dank für deine tolle Post, Eva Maria.

Fische

Mittlerweile sind meine Stoffe für die Frühling Mail Art gedruckt, geschnitten und schon fast verpackt. Ende Woche werden sie dann auf die Reise geschickt und kommen hoffentlich alle nächste Woche an ihren Destinationen an.

Unterdessen sind zwei weitere Fisch-Stöffchen bei mir angekommen (an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Marion und Kathrin)

160427_Stoff4

160427_Stoff5

Die Fische von Kathrin waren in einer Heringdose verpackt – sehr originell. Ein ausführliches Making-of kann auf ihrem Blog gelesen werden.

Im nächsten Schritt geht es darum etwas stimmiges aus den Fischen zu nähen. Schon lange liebäugle ich mit einer Wimpelkette für die Terasse, aber auch ein Bettüberwurf für das Gästezimmer wird dringend benötigt. Bei bimbambuki habe ich einen tollen Quilt gesehen, der Vorteil bei diesen Dreiecken ist, dass es von den schönen Stoffen keine Reste geben wird.

Erste Siebdruckversuche

Ich mache mit bei der Frühlingspost von Michaela Müller und Tabea Heinicker.

http://muellerinart.blogspot.de/p/mail-art-fruhling_1425.html
Ich hab zwar vor Jahren einen Siebdruck-Workshop besucht, doch wirklich gedruckt habe ich nachher nie.
Das erste Problem war der Rahmen. Inspiriert von den Links auf der Mail Art Seite, habe ich es mit Nylonstrümpfen eingespannt in einen Stickrahmen versucht. Da war mir aber das Sieb zu elastisch und der Rahmen zu schwach spannbar… Das Resultat hingegen war ganz passabel. Beim zweiten Versuch habe ich die Strümpfe durch einen Vorhangstoff ausgetauscht. Das Stoffspannen bleibt aber unbefriedigend.
160412_stickrahmen-siebdruck
Somit muss ein stabilerer Rahmen her. Gefertigt aus einem Vierkanntholz, zusammengeschraubt mit Metallwinkel und dann den Stoff angetackert.
Ich bin gespannt, ob das nun so funktioniert, wie ich mir erhoffe.
160412_Siebdruckrahmen
Die ersten Fisch-stoffe aus meiner Gruppe sind ebenfalls eingetroffen.
160412_Stoff1
160412_Stoff2160412_Stoff3
Ich bin schon gespannt, was ich aus den Stoffen nähen werde. Definitiv entscheiden werd‘ ich mich wohl erst, wenn ich alle Stoffe erhalten habe.
Auf jeden Fall schon mal vielen Dank an Mareike, Carolin und Lydia.